Gedächtnistraining und musikalisches Erinnerungsvermögen

 

www . GedaechtnisTraining . biz

 

Ihre eMail-Adresse für den

Bezug der memoNews

(kostenfrei):

    

 

 

 

Gedächtnistrainings

Gedächtnistrainer

 

> AEVO-OnlineKurs

   [AEVO-Experten.de]

 

Impressum

 
 

Die schweizer Gymnasiastin Lena Ajdacic hatte Ende 2009 mit folgender eMail Kontakt zu mir aufgenommen:

 

Sehr geehrter Herr Vogt.

Zurzeit besuche ich das Gymnasium Muttenz und bereite die Maturarbeit vor. Das Thema meiner Arbeit ist: 'Auswirkungen eines bestehenden Gedächtnistrainings auf das musikalische Erinnerungsvermögen'. Mein Ziel ist es, ein Gedächtnistraining zu finden, welches das Auswendigspielen von Stücken erleichtert.

Im ersten Teil des Arbeitsprozesses habe ich mich in die Fachliteratur zu Gehirn und Musik eingelesen und mir einen Überblick über die bestehenden Gedächtnistrainings verschafft.


Zwar habe ich diverse wissenschaftliche Beiträge darüber gefunden, wie und welche Leistungsbereiche des Menschen durch das Praktizieren von Musik gefördert werden.


Zur  umgekehrten Frage, nämlich wie sich die Leistung des musikalischen Gedächtnisses verbessern lässt, bin ich bis jetzt noch nicht auf weiterführende Informationen gestossen.

Im zweiten Teil der Informationssuche versuche ich, fehlende Informationen bei Fachleuten einzuholen. Bei einer Recherche im Internet bin ich auf Ihre Website memoPower.de gestossen. Ihre Kenntnisse im Bereich Gedächtnistraining könnten für mich sehr wertvoll sein. Wenn Sie bereit dazu wären, mir die folgenden Fragen zu beantworten, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

  1. Welches sind die wichtigsten Gedächtnistraining-Techniken in Ihren Programmen?

  2. Auf welche Gedächtnisleistungen nehmen die einzelnen Techniken Einfluss? (Beispiel: Loci-Methode / Langzeitgedächtnis für Begriffe oder Zahlen)

  3. Bei welchen Zielgruppen werden die Techniken angewandt?

  4. Gibt es eine Technik, die auf das musikalische Gedächtnis, insbesondere auf das Auswendigspielen, ausgerichtet ist?

  5. Wenn nein, welche Technik hat Ihres Erachtens am wahrscheinlichsten eine positive Auswirkung auf das musikalische Gedächtnis?

  6. Könnte durch eine Modifikation der Technik die Auswirkung auf das musikalische Gedächtnis optimiert werden?

  7. Was spricht für diese Techniken gegenüber den anderen? Welchen Wirkungszusammenhang vermuten Sie?

Ich würde mich sehr freuen über eine baldige Rückmeldung. In jedem Fall ein grosses Dankeschön für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüssen,
Lena Ajdacic

 

Obwohl ich persönlich keinen Bezug zu Musik habe und meine Gedächtnistrainings diesen Teilbereich auch nicht abdecken, habe ich ihr einige Informationen gegeben, die ihr weiterhelfen sollten. Darüber hinaus hatte ich die LeserInnen der memoNews gefragt, ob sie Frau Ajdacic eventuell weitere Tipps zur Verfügung stellen können.

 

Frau Ajdacic hat ihre Maturarbeit inzwischen fertig gestellt; sie wurde mit der Note 'sehr gut' bewertet. (Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle!). - Frau Ajdacic war damit einverstanden, dass ich ihre Arbeit auf dieser Website zum Download anbiete:

 

 

Gedächtnistraining und musikalisches Erinnerungsvermögen (PDF, 28 Seiten)

 

 

 

Zum Stichwort 'Lerntypen' verweise ich auf meine Veröffentlichung:

 

Lerntypen-Theorie - ein populärer Irrtum, der sich hartnäckig hält

 

 

 

Zurück zum Stichwortverzeichnis (weitere Fachbeiträge)

und zum Abo der kostenfreien memoNews; die memoNews  liefern Ihnen Infos & Tipps zu

'Lernen, Lehren & Gedächtnistraining'.